Ist der Anbau von Cannabis überhaupt legal?

Laut Anlage I das Betäubungsmittelgesetz (BtMG) ist Cannabis ein verkehrsunfähige Betäubungsmittel, ausgenommen, wenn sie aus dem Anbau in Ländern der Europäischen Union mit zertifiziertem Saatgut von Sorten stammen, die am 15. März des Anbaujahres in dem in Artikel 9 der Delegierten Verordnung (EU) Nr. 639/2014 der Kommission vom 11. März 2014 zur Ergänzung der Verordnung (EU) Nr. 1307/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates mit Vorschriften über Direktzahlungen an Inhaber landwirtschaftlicher Betriebe im Rahmen von Stützungsregelungen der Gemeinsamen Agrarpolitik und zur Änderung des Anhangs X der genannten Verordnung (ABl. L 181 vom 20.6.2014, S. 1) in der jeweils geltenden Fassung genannten gemeinsamen Sortenkatalog für landwirtschaftliche Pflanzenarten aufgeführt sind, oder ihr Gehalt an Tetrahydrocannabinol 0,2 Prozent nicht übersteigt und der Verkehr mit ihnen (ausgenommen der Anbau) ausschließlich gewerblichen oder wissenschaftlichen Zwecken dient, die einen Missbrauch zu Rauschzwecken ausschließen.

Das heißt, dass man nur dann Cannabis anbauen darf, wenn er eine zertifizierte Sorte ist und nur für Weiterverarbeitung angebaut wird also nicht für selbst konsumieren. Sehr wichtig ist auch, dass du aufpasst darauf, dass die THC-Wert nicht 0,2% überschreitet. Wenn du diese Kriterien einhaltest, dann musst du keine Angst haben.

Nachdem das Rechtliche geklärt wurde findest du die Artikel in zwei Kategorien unterteilt:


ANFÄNGER


ERFAHRENE


HOME

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *